Hybridanlage Autarkes Forsthaus, Burgenland

ÖBF Zukunftsprojekt – Energieautarkes Forsthaus Rumpersdorf

Umstieg von fossiler Energie ins Sonnenzeitalter Errichtung des ersten SmartForestHome

Forsthäuser, Jagdhütten, Almen und Gästehäuser sind in vielen Fällen aufgrund oftmals fehlender örtlicher Infrastruktur auf fossile Brennstoffe für die Energiegewinnung angewiesen. Wird zwar im Wärmebereich teilweise CO2-neutral mit Holz geheizt, so sind für die Erzeugung von Strom in den meisten Fällen Diesel-Generatoren im Einsatz.

Im Sinne der schonenden Ressourcennutzung wurde daher im Forsthaus Rumpersdorf/Burgenland ein neuartiges Konzept nachhaltiger Energieversorgung umgesetzt. Neben der Umstellung der Gasheizung auf ein rein solarthermisch gespeistes System, ist durch den Einsatz moderner Hybridkollektor- und Speichertechnologie erstmals auch elektrischer Strom im Forsthaus verfügbar – und das rund um die Uhr.

Dieser Komfortgewinn, mit der gleichzeitigen Einsparung von CO2 und Brennmaterial-Kosten, machen das Energieautarke Forsthaus Rumpersdorf zu einem Vorzeigebeispiel dafür, wie Ökonomie und Ökologie durch moderne Technologie in Einklang gebracht werden können.

Fakten im Überblick
Standort Rumpersdorf/Burgenland
Kollektoranzahl 10 Stück Solar ONE
Montageart Aufdach
Baujahr 2017
Wärmesystem
Speichersystem 1.000 l Pufferspeicher
Wärmeertrag  8,25 kW peak
Elektrisches System
Stromertrag 2,65 kW peak
Batterie  6 Aquion S30 Salzwasserbatterien
Speicherkapazität 15,6 kWh elektrisch, 60 kWh thermisch
Systemregelung
ruvi  core_p Energiesystemregelung
Victron Energy CCGX Batteriemanagement
Davis Vantage Pro 2 Wetterstation
Online-Zugriff auf Anlage über 4G/LTE-Modem + Außenantenne, Live-Anlagen-Monitoring (Betriebszustand, Wetterdaten, Fernwirkung, uvm.) WLAN-Hotspot